Fertighaus Niedersachsen

Fertighaus Niedersachsen – Fertighäuser Niedersachsen

Ihr Hausbau und Fertighausanbieter für Niedersachsen

Wenn auch Sie in Niedersachsen ein Fertighaus bauen möchten, dann sind wir Ihr Fertighausanbieter für ganz Niedersachsen! Wir bauen günstige und hochwertige Fertighäuser. Mit Pab Varioplan können Sie darüberhinaus gesund und preiswert bauen!


 

Fertighaus Niedersachsen - Allgemeine Infos:

Niedersachsen ist ein im Nordwesten der Republik liegendes Bundesland und flächenmäßig das zweitgrößte in Deutschland nach dem Freistaat Bayern. Größte Stadt und zugleich Landeshauptstadt ist Hannover. Auch landschaftlich hat Niedersachsen einiges zu bieten, so dass die Möglichkeiten zu einem Fertighaus-Bau nahezu ausgezeichnet sind. Zuvor stellen sich aber einige Fragen, zum Beispiel was zu tun ist, wie man eigentlich ein solch großes Vorhaben angeht oder welches Angebot man am besten auswählt.

http://jk-traumhaus.de/traumhaus/cms/front_content.php?idcat=93&idart=410
 

In Qualitativer Hinsicht steht ein Fertighaus den konventionell gebauten Massivhäusern in nichts nach. Es gibt die verschiedensten Bauweisen und eine sehr große Auswahl an Modellen und Varianten, die in den Angeboten enthalten sind, denn die Möglichkeiten zu einer individuellen Gestaltung eines Fertighauses sind nahezu unbegrenzt. Als weiteren Vorteil muss man ganz eindeutig die verkürzte Bauzeit sehen. Es gibt genügend Webseiten und auch Kataloge, die außer vielen Varianten noch Entscheidungshilfen und bestimmte Anregungen bieten. Hierbei ist es nicht von Bedeutung, ob man sich für ein Fertighaus als Bungalow, Villa oder ein Landhaus entscheidet.

Nimmt man Bezug auf die räumliche Gestaltung, so kann man feststellen, dass zu diesem Thema  bei Fertighäusern keine Grenzen gesetzt sind. Dadurch ist es dem Bauherrn möglich, ganz genau zu planen, wie denn später das Innere des Hauses aussehen soll. Genauso wie beim Bau eines Massivhauses tauchen aber hier auch die Fragen auf, wie zum Beispiel: welche Dachziegeln sollen verwendet werden? Bevorzugt man einen Keller oder lieber eine Bodenplatte? Welche Haustür wird montiert? usw..

Beim Bau eines Fertighauses steht dem Bauherrn ein Ansprechpartner zur Seite, der sich um verschiedene Angelegenheiten wie das aufwendige Ausfüllen von Formularen, Gänge zur Bank und zu Ämtern oder Gespräche mit Handwerkern kümmert. Dieser fachmännische Ansprechpartner betreut und unterstützt den Bauherrn während aller Bauphasen, von der Planung über die Finanzierung bis zum Einzug und der Zeit danach.

http://jk-traumhaus.de/traumhaus/cms/front_content.php?idcat=93&idart=410

Sollte der Bauherr selbst beim Bau seines Hauses mit anpacken, können erhebliche Kosten eingespart werden, da er bei Ausbauhäusern selbst einen Teil der Ausbauarbeiten übernimmt. Dabei steht es ihm frei, ob er dies in Eigenarbeit macht oder die Unterstützung anderer in Anspruch nimmt. Ausbauhäuser werden in unterschiedlich eingeteilten Bauphasen angeboten und sind so jeweils auf den Umfang der möglichen Eigenarbeiten abgestimmt.

Bei Fertighäusern erhält der Bauherr einen über 12 Monate gültigen und garantierten Festpreis. So ist es ihm möglich, die Kosten zu überschauen und die Finanzierung günstig und exakt anzupassen. Es vergeht oft gerade mal ein Tag, nachdem der Keller oder die Bodenplatte fertig sind, bis das Haus steht. Dadurch ist die Bauzeit eines Fertighaus im Verhältnis zu der eines Massivhauses  nahezu konkurrenzlos. So kann man enorm an Zeit und auch an Kosten sparen. Außerdem ist es bei schlechten Witterungsbedingungen möglich, dass an dem Haus weitergearbeitet wird, denn die Herstellung erfolgt in einer Werkshalle.

Man kann ein Fertighaus fast überall bauen, so dass extreme Hanglagen, schlechter Untergrund oder unebenes Gelände den Bau nicht beeinträchtigen können. Aufgrund des unproblematischen Transportes, der einfachen Verarbeitung und auch den minderen Energiekosten bei der Herstellung, wird für die meisten Fertighäuser Holz als Grundstoff verwendet. Zudem kann durch Holz ein günstiges und mildes Klima in den Wohnräumen gewährleistet werden.

Heutzutage weisen fast 90 Prozent aller aus Holz hergestellten Fertighäuser eine hervorragende Wärmedämmung gegenüber Niedrigenergiesparhäusern auf. Den Sommer über herrschen relativ kühle Temperaturen im Wohnbereich und im Winter hingegen ist das Wohnklima angenehm warm bei dementsprechend niedrigem Heizaufwand.

       Kontakt

Mehr Informationen?
Preise? Fragen?


Schreiben Sie uns an:

Kontakt

Partnerseite